Sophysio.info

                      Tierphysiotherapie

Richtige Pfotenpflege im Winter

Wenn es friert und schneit wird in vielen Haushalten wieder Salz auf den Bürgersteigen ausgestreut. Dieses kann die Pfoten des Hundes angreifen und austrocknen. Aber was ist die richtige Pflege in dieser Jahreszeit?

Es gibt viele Salben und Balsam-Produkte extra für die Ballen des Hundes. Doch oft kleben diese an den Pfoten und dadurch können sich kleine Steinchen anhaften und dem Hund Schmerzen beim Gehen bereiten.

Was kann ich also tun?

Ich würde lediglich empfehlen, die Pfoten nach dem Spaziergang mit klarem Wasser abzuspülen und sorgfältig zu trocknen. Falls das Hornmaterial bereits angegriffen ist, kann nun auch eine Pflege aufgetragen werden. Am besten sollte diese schnell einziehen oder Sie ziehen Laufsocken über die eingefetteten Pfoten, um nicht alles in der Wohnung zu verteilen.

Falls der Hund eine Verletzung hat oder aus Erfahrung heraus schnell poröse Ballen bekommt, können Laufschuhe eine hilfreiche Option für Sie sein. Diese sollten speziell für den Außenbereich geeignet sein, damit der Hund auf rutschigem Boden besser Halt finden kann .

Falls Ihrem Hund lange Haare zwischen den Zehen wachsen, sollten diese gekürzt werden, da sich dort gerne Schnee festsetzt.

      

Gerne stehe ich Ihnen zur Seite, die richtige Pfotenpflege oder den richtigen Laufschuh auszusuchen. 

Kontakt